zur Hauptnavigation springenzum Inhalt springen

Willkommen

Das Johanna-Stahl-Zentrum ist der regionale Ansprechpartner für jüdische Geschichte in Unterfranken. Es dokumentiert die Geschichte der jüdischen Bevölkerung und bietet Veranstaltungen an. Das Zentrum verfügt über eine Fachbibliothek und über Sammlungsbestände. Wichtige Hinweise für Ihre Recherchen sowie Informationen zu grundlegenden Themen erhalten Sie auf dieser Seite.

Das Johanna-Stahl-Zentrum kann mit Anmeldung und mit FFP2-Maske besucht werden, es gelten die 2G-Regeln. Bitte bringen Sie Ihre Nachweise mit.

Der Vortrag von Aubrey Pomerance am 13. Dez. 2021 musste leider abgesagt werden.

Register des jüdischen Friedhofs Würzburg

Vor vierzig Jahren wurde eine Foto-Dokumentation des Friedhofs der Würzburger Gemeinde erstellt. Sie konnte jetzt digitalisiert werden. Die Fotos werden künftig in der Biographischen Datenbank jüdisches Unterfranken angezeigt. Das Grabstein-Register der Jüdischen Gemeinde dient hierfür als Quelle und ist nun auf der Seite des JSZ zu finden.

Es wurde 1945/46 rekonstruiert, da das Original-Register 1938 beschlagnahmt worden war. Bernhard Behrens, der Friedhofsgärtner, und sein Sohn Henry, die die Shoa überlebt hatten, verzeichneten 1945/46 auf dem Friedhof die einzelnen Gräber in einer Kladde. Sie diente der Jüdischen Gemeinde als Grundlage für ihr bis heute fortgeschriebenes Register.

Das Register wird hier nur bis 1980 angezeigt, nämlich so weit, wie die Fotos der Dokumentation reichen. Für Fragen zu jüngeren Bestattungen müssen Sie sich weiterhin an die Jüdische Gemeinde wenden.