zur Hauptnavigation springenzum Inhalt springen

Biographien jüdischer Unterfranken

Im Rahmen der Erinnerungskultur sind in den letzten Jahren eine Vielzahl biographischer Einträge oder Biographien von unterfränkischen Opfern der Shoa entstanden. Sie lassen sich in der Biographischen Datenbank "Jüdisches Unterfranken" (JUF DB),externer Link besonders auf deren Gedenkseiteexterner Link oder auf den Seiten der örtlichen Stolperstein-Initiativen z.B. in Würzburgexterner Link oder Bad Kissingenexterner Link nachlesen. Für Angehörige der jüdischen Gemeinschaft, die vor der NS-Zeit lebten oder die den Verfolgungen durch Emigration entkommen konnten, gibt es solche Angebote bislang nicht.

Das Johanna-Stahl-Zentrum möchte auf dieser Seite eine Plattform für biographische Texte aus ganz Unterfranken für beide Gruppen bieten. Denn die JUF-Datenbank stellt nicht den richtigen Ort für längere Texte oder Familienbiographien dar. Die Texte sind im Zentrum entstanden oder von externen Autorinnen und Autoren verfasst worden, was jeweils angegeben wird. Auch für die Quellen der Biographien werden wie in der Geschichtswissenschaft üblich die Nachweise erbracht.

Wenn Sie biographische Texte zu dieser Seite beisteuern möchten, auf die dann von der JUF-Datenbank verlinkt werden kann, freuen wir uns.