zur Hauptnavigation springenzum Inhalt springen

Jüdische Siedlungen und Gemeinden in Unterfranken

Weit mehr als 200 Orte im heutigen Unterfranken können auf jüdische Siedlungen oder Gemeinden im Laufe ihrer Geschichte zurückblicken. Abhängig von vielen äußeren Bedingungen konnten solche Siedlungen ganz klein sein, nur aus einer Familie bestehen, oder eine große Gemeinde bilden wie die Würzburger um 1900 mit etwa 2.500 Mitgliedern. Dies ermöglichte dann eine umfassende Ausstattung der Gemeinde mit Synagogen, Schulen, Gemeindehaus, Mikwe (jüd. Tauchbad), Friedhof, Krankenhaus und Altersheim.

Nach einer offiziellen Übersicht bestanden 1932/33 in Unterfranken 109 jüdische Gemeinden.